Wer ein Auto sucht, wird Sturm ernten

Nachdem der Twingo mit Faltdach ein absoluter Glücksgriff war, wollen wir nun mehr. Die Suche wurde eingeschränkt auf Fahrzeuge, die potentiell viel Spaß und Abenteuer garantieren, obwohl sie keine seltenen Sportwagen mit – wie wir in unseren Kindertagen von der EAV gelernt haben – notwendigen 300 PS sein werden.

Da kommen uns ein Buick Skylarke unter, der in Europa vor allem durch seine amerikanische, vollkommen außerirdische Größe auffällt. Einziges Problem: Wie soll man dafür leistbar Ersatzteile bekommen und wie um alles in der Welt wird man den Koloss um die vielen Haarnadelkurven der Alpenpässe manövrieren?
Also weiter gesucht, viele Freunde haben wie immer rasch viele gute Tips: Ein Delta Integrale wäre fein, ein Dino würde doch für den Don perfekt passen oder nein, besser – ein luftgekühlter Porsche!
Wir einigen uns darauf, das Budget nicht um drei Nullen zu erweitern und stoßen tatsächlich in den weiten Autowiesen des Internets auf eine weiße, vielversprechende Schönheit. Sie ist weder selten noch einzigartig, dafür verspricht das noch vorhandene Pickerl einen funktionierenden Motor und eine Mängelliste, die ohne die Wörter „ausschlachten“ oder „nur für Export“ auskommt.

Als wir dann endlich den nicht mehr ganz strahlenden Lack entlangstreichen und voller Glück das elektrische Schiebedach öffnen, ist die rosarote Brille nicht mehr fern. Und niemandem fällt es auf, dass eine Reise über die höchsten Pässe der Alpen, mit zwei Cabrios, deren Dächer nicht mehr ganz den Status „Schneefest“ tragen können, sowie einer guten Wahrscheinlichkeit für Temperaturen um den Gefrierpunkt, einen plötzlichen Wetterumschwung und potentieller Schneefall möglicherweise eine wenig romantische, stürmische Angelegenheit werden könnte. Zum Glück trägt unser Don gerne Hut…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.